top of page
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 16.06.24.png

    erstellen wir gerne kostenlos für dich >>>

DEINEN LERNPLAN
FÜR 2024

Konjunktiv I oder Konjunktiv II - Was ist der Unterschied?


In diesem Beitrag geht's um:

📌 den Unterschied zwischen "Konjunktiv I" und "Konjunktiv II"

📌 wann benutzt man sie

📌 wie bildet man Konjunktiv I und welche Alternativen gibt es

Konjunktiv-I-oder-II-GermanSkills.com

​​Lade dir hier das Wichtigste auf einen Blick + Übungen herunter.

Häufige Fragen

Wann benutzen wir Konjunktiv I und wann Konjunktiv II?

Konjunktiv I benutzen wir: Konjunktiv II benutzen wir: ✏️ in der indirekten Rede ✏️ in höflichen Bitten und Fragen

✏️ bei Aufforderungen und Wünschen ✏️ bei Wünschen

✏️ bei Anweisungen ✏️ bei Empfehlungen und Vorschlägen

✏️ in festen Redewendungen ✏️ bei Vermutungen und Zweifel

✏️ in Konditionalsätzen (wenn..., dann)

✏️ nach sonst/andernfalls, fast/beinahe

✏️ (optional) nach “als ob”, “als dass”

Oft ersetzt man den Konjunktiv I mit Konjunktiv II in der indirekten Rede.

Konjunktiv I - Beispiele

1) indirekte Rede (wenn wir die Worte einer anderen Person weitergeben)

(Indikativ)

✏️ Maria erzählt: Dilyana ist vorgestern aus ihrem Urlaub zurückgekommen. Ich habe sie gesehen.

(Konjunktiv I)

✏️ Jan: Aber mir hat Dilyana gesagt, sie sei gestern aus ihrem Urlaub zurückgekommen.

In der gesprochenen Sprache ist auch möglich, denselben Satz mit Konjunktiv II oder mit Indikativ zu sagen:

(Konjunktiv II)

✏️ Jan: Aber mir hat Dilyana gesagt, sie wäre gestern aus ihrem Urlaub zurückgekommen.

(Indikativ)

✏️ Jan: Aber mir hat Dilyana gesagt, sie ist gestern aus ihrem Urlaub zurückgekommen.

Warum braucht man dann Konjunktiv I?

Durch den Konjunktiv I betont man, dass dies die Worte einer anderen Person sind. Man versucht die Aussage einfach objektiv wiederzugeben.

Weitere Situationen, in denen man Konjunktiv I verwendet:

2) bei Aufforderungen und Wünschen

✏️ Sei bitte vorsichtig!

✏️ Seien Sie bitte so nett und helfen Sie mir.

✏️ Möge dir alles gelingen!

3) bei Anweisungen (z.B. in Rezepten oder Beilagen)

✏️ Man schlage 2 Eier auf und verrühre sie mit dem Zucker.

✏️ Man nehme morgens und abends jeweils eine Tablette.

4) in festen Redewendungen

✏️ Gott sei Dank.

✏️ Komme das, was wolle. Wir machen weiter.

✏️ Wir treffen uns im Park, es sei denn es fängt an zu regnen.

Wie bildet man Konjunktiv I?

Verbstamm + Endungen

ich ______- e du ______-est er/sie/es ______-e

wir ______- en

ihr ______- et

sie/Sie ______- en

Das Verb "sein" im Konjunktiv I:

ich sei

du seist

er/sie/es sei

wir seien

ihr sei(e)t

sie/Sie seien

Das Verb "haben" im Konjunktiv I:

ich habe* (= identisch mit Indikativ => Konjunktiv II) hätte

du habest

er/sie/es habe

wir haben* => hätten

ihr habet

sie/Sie haben* => hätten

* Wenn die Form im Konjunktiv I identisch mit dem Indikativ ist, benutzt man den Konjunktiv II statt Konjunktiv I.

Viele Muttersprachler benutzen einfach den Konjunktiv II in der indirekten Rede.

Die meist verwendete Form des Konjunktiv I ist in 3 Person Singular (er, sie, es). Für die anderen Person wird oft einfach der Konjunktiv II benutzt:

Das Verb "fahren" im Konjunktiv I:

ich würde fahren (statt fahre)

du würdest fahren (statt fahrest)

er/sie/es fahre (würde fahren ist auch möglich)

wir würden fahren (statt fahren)

ihr würdet fahren (statt fahret)

sie/Sie würden fahren (statt fahren)

Gib folgenden Text in indirekter Rede wieder:

✏️ Hallo! Mein Name ist Dilyana und ich lebe momentan in Budapest. Das Leben in der Großstadt gefällt mir sehr. Budapest hat ca. 2 Millionen Einwohner, aber die Atmosphäre ist keinesfalls hektisch. Die Menschen sind nicht so gestresst, wie in anderen europäischen Hauptstädten. Vielleicht hängt aber meine Wahrnehmung mit meiner jetzigen Lebensphase zusammen. Ich kümmere mich momentan um meinen kleinen Sohn und arbeite von Zuhause aus. Als Selbständige macht mir die Arbeit sehr viel Spaß, da ich selbst meine Arbeitszeiten bestimmen kann und Urlaub machen kann, wann ich möchte. Wir sind nach Ungarn umgezogen, weil mein Mann hier eine Arbeit bekommen hat und wir haben uns gedacht: Warum sollen wir diese Gelegenheit nicht nutzen?

ACHTUNG! Beim Perspektivenwechsel solltest du folgende Änderungen beachten:

ich => sie / er

mein => ihr / sein

möchte => wolle

hier => da / dort

jetzt => zu diesem Zeitpunkt

heute => an diesem Tag

gestern => am Tag davor vorgestern => zwei Tage davor morgen => am nächsten Tag


In indirekter Rede:

Dilyana sagte, ihr Name sei Dilyana und sie lebe momentan in Budapest. Das Leben in der Großstadt gefalle ihr sehr. Budapest habe ca. 2 Millionen Einwohner, aber die Atmosphäre sei keinesfalls hektisch. Die Menschen seien nicht so gestresst, wie in anderen europäischen Hauptstädten. Vielleicht hänge aber ihre Wahrnehmung mit ihrer jetzigen Lebensphase zusammen. Sie kümmere sich momentan um ihren kleinen Sohn und arbeite von Zuhause aus. Als Selbständige mache ihr die Arbeit sehr viel Spaß, da sie selbst ihre Arbeitszeiten bestimmen könne und Urlaub machen könne, wann sie wolle. Sie seien nach Ungarn umgezogen, weil ihr Mann dort eine Arbeit bekommen habe und sie hätten sich gedacht/gefragt: Warum sollten sie diese Gelegenheit nicht nutzen?

Die Übungen als Download

Eine komplette Übersicht mit dem Unterschied zwischen Konjunktiv I und Konjunktiv II kannst du morgen hier herunterladen. Schreib mir, wenn du noch Fragen hast.

Möchtest du mehr üben? Wenn du mehr über typische Fehler beim Deutschlernen wissen möchtest, abonniere dich für meine Übungen. Du hast dann auch die Chance, eins meiner E-Books zu gewinnen.

Noch mehr Übungen zu den typischen Fehlern auf www.germanskills.com/e-book

Und jetzt möchte ich von dir hören:

Hast du den Unterschied zwischen Konjunktiv I und II gut verstanden?

Wie oft bist du dem Konjunktiv I begegnet und in welchen Situationen? Benutzen die Muttersprachler um dich herum auch vorwiegend nur Konjunktiv II?

Deine #verliebtinFehler

Dilyana

60.363 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 18.59.53.png

Hallo!

Ich bin Dilyana.
Du möchtest besser auf Deutsch kommunizieren und ich kann dir helfen.
  • YouTube
  • Instagram
  • TikTok
  • Facebook
  • LinkedIn
bottom of page