top of page
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 16.06.24.png

    erstellen wir gerne kostenlos für dich >>>

DEINEN LERNPLAN
FÜR 2024

Geschickt ausreden

Pünktlichkeit in Deutschland wird großgeschrieben.


Es kann aber jedem mal passieren, sich zu übernehmen.


Ja, unangenehm!


Hier ist, was man in solchen Situationen sagt und wie es besser klingt.



Mit negativer Konnotation


Folgende Redewendungen klingen so, als ob du nicht fähig bist, dich gut zu organisieren. Unter Freunden kann aber sagen:


  • Ich bin ein bisschen verplant. = Ich hatte einen Plan, aber es läuft nicht nach Plan.

  • Ich habe mich verzettelt. = Ich beschäftige mich momentan mit vielen Dingen (mit vielem Nebensächlichem) und komme nicht zu meiner eigentlichen Arbeit.

  • Ich hänge hinterher. = Ich bin spät dran. Ich verarbeite die Aufgaben mit Verspätung.

  • Ich komme meinen Aufgaben kaum nach. = Ich schaffe meine Aufgaben nicht.

So rückst du dich wieder ins rechte Licht

Wenn es dir wichtig ist, als zuverlässig rüberzukommen, kannst du folgendermaßen deine Verspätung zugeben.

  • Es läuft nicht ganz nach Plan, aber ich bin gerade dabei, alles aufzuholen.

  • Es ist mir kurzfristig etwas dazwischen gekommen, aber ich bin dran.

  • Ich bin fast so weit.

  • Ich werde bald wieder alles planmäßig erledigen.

  • in Verzug geraten Ich bin in Verzug geraten, aber werde alles zeitnah nachholen.

  • vom Plan abweichen Wir sind leicht vom ursprünglichen Plan abgewichen.

  • Eine Verzögerung hat sich ergeben Es hat sich eine kleine Verzögerung ergeben. = Es gibt eine kleine Verspätung. Es ist zu einer kleinen Verschiebung der Aufgaben gekommen.


Und wie geht es dir?

Kommst du noch mit den täglichen Sprachimpulsen mit oder bist du noch beim Aufholen?

657 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Bildschirmfoto 2022-02-19 um 18.59.53.png

Hallo!

Ich bin Dilyana.
Du möchtest besser auf Deutsch kommunizieren und ich kann dir helfen.
  • YouTube
  • Instagram
  • TikTok
  • Facebook
  • LinkedIn
bottom of page