top of page
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 16.06.24.png

    erstellen wir gerne kostenlos für dich >>>

DEINEN LERNPLAN
FÜR 2024

Warum heißt es "vielen Dank" aber "viel Erfolg"?


Die heutige Frage kommt von Demaitre und er wollte wissen: Wieso heißt es "herzlichen Dank"?

Und nicht "herzlicher Dank" oder "herzlich dank"?

Warum steht das Substantiv im Akkusativ, wenn das der ganze Satz ist?

Noch ein paar solche Sätze:

Wir lernen oft diese Sätze einfach als ganze Ausdrücke und denken nicht darüber nach, warum sie eine "-en"-Endung haben.

Gerade die Sätze: "Guten Tag!" oder "Guten Morgen!" lernt man ganz am Anfang. Da weiß man gar nicht, dass Adjektive eine Endung tragen und dass das hier die maskuline Endung im Akkusativ ist.

(Es ist auch gut so! Stell dir vor, wenn deine Lehrerin schon in der ersten Stunde damit anfangen würde.)

Aber warum diese Akkusativ-Endung?

Vergleich jetzt diese Sätze mit den oberen Beispielen:

Haben Sie vielen Dank!

Ich wünsche Ihnen einen guten Tag!

Ich wünsche dir einen guten Flug!

Ich sende dir einen lieben Gruß!

Haben Sie einen schönen Abend noch!

Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen guten Morgen!

So ergänzt, ist es viel einfacher zu sehen, dass diese Ausdrücke ein Teil von einem längeren Satz sind.

In Blau habe ich das Subjekt (im Nominativ) markiert und in Rot das indirekte Objekt (im Dativ). In Grün bleibt also das direkte Objekt (im Akkusativ).

Der Grund für den Akkusativ ist, dass diese Sätze eine Ellipse darstellen.

Sie sind also verkürzte Sätze. Den Rest lassen wir oft weg, weil er sich vom Kontext versteht.

Bei vielen anderen elliptischen Sätze ist es auch so, aber da sie feminin oder neutral sind oder im Plural stehen, fällt uns der Akkusativ nicht auf:

Gute Reise!

Gute Besserung!

Gute Nacht!

Alles Gute!

Frohes Fest!

Frohe Weihnachten! / Frohe Ostern!

Viele Grüße!

Bei all diesen Beispielen meint man also "Ich wünsche dir...". Ich ist das Subjekt, dir ist das indirekte Objekt und das, was man wünscht, bleibt also das direkte Objekt (im Akkusativ).

Außer bei "viele Grüße", denn Grüße kann man nicht wünschen. Da meint man vielleicht "Ich sende dir viele Grüße" - also auch im Akkusativ.

Das war's also für heute.

Ich hoffe, du merkst dir, dass Wünsche und Begrüßung im Akkusativ stehen.

Hast du auch solche interessanten Fragen?

Dann komm zu unserer VIP-Lern-Community.

Dort kannst du jeden Tag weitere interessante Fragen finden, deine eigenen stellen und dich mit anderen motivierten Lernern austauschen.

Wir kommentieren und diskutieren über häufige Schwierigkeiten, geben uns gegenseitig Lerntipps und lernen immer wieder etwas Neues dazu.

Der Zugang zur Lern-Community bekommst du automatisch als Leser der E-Books "Schluss mit den typischen Fehlern" oder "Schluss mit den typischen Lexikfehlern". Falls du die E-Books noch nicht hast, dann bestell sie dir hier:

E-Books herunterladen

Ich freue mich dich in der Community willkommen zu heißen.

Dilyana

Und jetzt ist du dran:

Wieso heißt es "viel Erfolg" und nicht "vielen Erfolg"?

Oder "viel Glück" und nicht "vieles Glück"?

Das sind doch auch Sachen, die man sich wünscht.


Ja, ich weiß, aber das hat mehr mit der Besonderheit von "viel" zu tun. Das habe ich in diesem Artikel erklärt.

viel oder viele

5.435 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Bildschirmfoto 2022-02-19 um 18.59.53.png

Hallo!

Ich bin Dilyana.
Du möchtest besser auf Deutsch kommunizieren und ich kann dir helfen.
  • YouTube
  • Instagram
  • TikTok
  • Facebook
  • LinkedIn
bottom of page