top of page
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 16.06.24.png

    erstellen wir gerne kostenlos für dich >>>

DEINEN LERNPLAN
FÜR 2024

#6 | Nikolaus, Christkind oder Weihnachtsmann? - Wer bringt die Geschenke?


Nikolaus, Santa Claus, Weihnachtsmann? Wer kommt am 6. Dezember? Und wer am 24-sten? Wer bringt Süßigkeiten und wer die Geschenke? Was haben sie mit Jesus zu tun? Und wer ist das Christkind? Ein Engel? Ein Mädchen oder ein Junge?

Übung zum Text - PDF - Geschichte von Nikolaus

Was macht man am 6. Dezember?

In der Nacht vor dem 6. Dezember putzen alle Kinder fleißig ihre Stiefel und stellen sie vor die Tür. Sie wissen, dass wenn sie gut und brav sind, bringt ihnen der Nikolaus Süßigkeiten, meistens Schokolade, Mandarinen und Nüsse.

Woher kommt diese Tradition?

Diese Tradition begann in der Türkei (im 4. Jahrhundert). Sankt Nikolaus war ein Bischof von Myra. Eine Legende besagt, dass er 3 Mädchen half zu heiraten. Die Mädchen waren sehr arm und konnten deshalb nicht heiraten.

Nach der türkischen Tradition zog man damals die Schuhe vor der Tür aus, damit man den Dreck nicht ins Haus bringt. Weil der Nikolaus diesen jungen Frauen helfen wollte, steckte er in der Nacht heimlich 3 Goldkugeln in ihre Schuhe. Am nächsten Morgen als die Mädchen das fanden, waren sie sehr froh und konnten mit den Geschenken heiraten.

Der Bischof hat auch andere gute Taten gemacht und vielen armen Menschen mit Essen und Geld geholfen, deshalb haben die Menschen nach seinem Tod am 6. Dezember weiter diesen Tag gefeiert.

Wie kam diese Tradition nach Deutschland?

Nach Deutschland ist diese Tradition durch die Fischer gekommen. Deutsche Schiffe, die in der Türkei und in anderen südlichen Ländern fischen waren, kamen im Winter wieder nach Hause und brachten den Kindern Süßigkeiten (Schokolade, Nüsse und Orangen) aus den exotischen Ländern. So feiert man heute noch am 6. Dezember den Tag des Heiligen Nikolaus (Sankt Nikolaus) oder den Nikolaus-Tag.

Später war aber die protestantische Kirche gegen das Feiern von Heiligen, weil sie nicht in der Bibel standen. Sie wollten das verbieten. Viele Eltern wollten aber ihren Kindern weiterhin Geschenke machen. Also haben sich die Protestanten überlegt, dass sie eine andere Figur brauchten, die den Kindern die Geschenke bringt.

Wer ist das Christkind?

So kam die protestantische Kirche auf die Idee, dass man die Geschenke mit der Geburt von Jesu verbinden konnte. Das Christkind war also dieser Engel, der die Geschenke brachte. In manchen Regionen wird aber das Christkind wie ein Mädchen mit blonden Haaren dargestellt.

Wie sieht der Nikolaus aus?

Da Nikolaus ein Bischof war, hat er einen weißen Mantel und einen weißen Hut getragen. Später aber wurde diese Traditionen durch holländische Auswanderer nach Amerika mitgebracht. Dort wurde aus Sankt Nikolaus - Santa Claus.

Dann machte Coca-Cola zum ersten Mal aus dem weiß gekleideten alten Mann einen roten dicken Weihnachtsmann. Durch die Werbung und Reklame wurde er immer bekannter. Und so ist die rot gekleidete Figur wieder nach Deutschland als der Weihnachtsmann zurückgekommen.

Über die Jahre haben sich diese Traditionen vermischt. Am 6. Dezember kommt der Nikolaus, der Süßigkeiten bringt, während am 24. Dezember das Christkind (mehr in Süddeutschland) oder der Weihnachtsmann (überall sonst) die anderen Geschenke bringt.

Diese Übung ist Teil unseres Lern-Adventskalenders.

Lern-Adventskalender #verliebtinFehler GermanSkills.com

Abonniere dich kostenlos hier und ich sende dir jeden Tag eine neue Übung per E-Mail:

Fortgeschrittenen ab C1 empfehle ich dieses Video hier zu sehen.

Dort beantwortet die Klugscheißerin folgende Fragen:

  • Wer war Nikolaus?

  • Warum feiern wir Nikolaustag am 6. Dezember?

  • Wie sah er aus und wie kann man ihn vom Weihnachtsmann unterscheiden?

  • Was hat der Spekulatius mit Nikolaus zu tun?

Und bei euch zu Hause?

Wann macht ihr Bescherung (= Wann tauscht ihr Geschenke aus?) Und wer bringt sie? Feiert ihr überhaupt den Nikolaustag oder Weihnachten? Wann und wie?

Schreib mir in die Kommentare unten.

xo, xo

Dilyana

P.S. Früher gab es bei uns zum Nikolaustag traditionell Fisch zum Essen. Ich finde aber die deutsche Tradition für Kinder viel interessanter, deshalb werde ich heute einen Nikolausstiefel voller Süßigkeiten für meinen Sohn vorbereiten. Er bekommt dann ein paar Mandarinen und andere Süßigkeiten, weil wir heute seinen Namenstag feiern (Er heißt nämlich Nicholas :-)

Wenn du also auch Nikolaj, Miklos, Nicole, Nikola, Nikoleta, Nina oder ähnlich heißt, dann alles Gute zum Namenstag!

3.952 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Kebou Hicham
Kebou Hicham
Jun 11, 2021

ich mag sehr deine themen und ich finde dass, Sie kultur so gut erklären. vielen dank

Like
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 18.59.53.png

Hallo!

Ich bin Dilyana.
Du möchtest besser auf Deutsch kommunizieren und ich kann dir helfen.
  • YouTube
  • Instagram
  • TikTok
  • Facebook
  • LinkedIn
bottom of page