top of page
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 16.06.24.png

    erstellen wir gerne kostenlos für dich >>>

DEINEN LERNPLAN
FÜR 2024

Sind Social Media Zeitverschwendung? | Tag #16 | Deutsch sprechen: 30 Tage Challenge


Oder kann man damit Deutsch lernen?

Sind YouTube und Facebook gut zum Deutschlernen?

Was kann man realistisch dort erwarten?

Meine 2 Tipps helfen dir, dich im Internet-Dschungel besser zurechtzufinden.

Kennst du schon diese Facebook-Seiten?



Transkript Tag #16

Verbringst du auch gerne Zeit auf YouTube oder Facebook?

Für viele ist das eine Quelle für Entspannung, Informationen und vor allem Unterhaltung. Da bin ich selbst auch keine Ausnahme. Ich schaue mir immer ganz kurz nur ein 5-minütiges Video an, plötzlich klicke ich aufs Nächste und aufs Nächste und schwuppdiwupp ist schon wieder eine Stunde rum. Da denke ich mir oft - hätte ich doch die Zeit mit ‘was Sinnvollerem verbracht, wie zum Beispiel mit Deutschlernen.

Das Gute ist - viele Lehrer haben schon das Gleiche gedacht und veröffentlichen schon seit Jahren Tipps und Videos mit Erklärungen der deutschen Sprache. Da hat sich in den letzten Jahren so einiges getan. Und mit der Zeit und der Übung werden auch die Videos immer professioneller und qualitativ besser. Es kommen aber immer wieder neue YouTube-Stars dazu und es wird immer schwieriger das zu finden, wonach man wirklich sucht.

Man fragt sich letztendlich - lohnt es sich überhaupt die Zeit zu investieren?

Ich denke, ja, wenn du aber weißt, wonach du suchst.

Hier sind ein paar konrete Tipps, die dir helfen, dich im Internet-Dschungel besser zurechtzufinden.

Als Allererstes müssen wir unterscheiden zwischen Blogger/YouTuber zum Deutschlernen und den allgemeinen deutschen YouTuber/Blogger, die sich einfach an deutschsprachiges Publikum wenden. Darunter gibt es eine Menge, die über alles Mögliche erzählen - von MakeUp und dem Alltag einer Hausfrau über Fitness-Training und Ernährungsberatung bis hin zur professionellen Beratung in Sachen Business, Marketing oder Kommunikation.

Deshalb lautet die erste Frage:

Suchst du Unterhaltung oder Deutschunterricht?

Wenn du nur nach reiner Unterhaltung suchst, oder sagen wir es so: Du würdest gerne das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden.

Dann rate ich dir, dir ein paar Blogger oder YouTuber auszusuchen, die über Themen sprechen, die dich persönlich interessieren.

Selbst wenn du nicht alles verstehst, verstehst du vielleicht Vieles aus dem Kontext oder weil es im Video gezeigt wird. Du kannst auf die Aussprache achten, auf die Satzmelodie und welche Wörter die Person immer wieder benutzt. Wenn es ein Thema ist, das dich interessiert, wirst du dir auch ziemlich schnell den neuen Wortschatz aus dem Kontext erschließen und gut merken können.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Mein Tipp ist also: Suche dir jemanden aus, der oder die Sachen gut erklärt, die für dich relevant bzw. interessant sind. Und natürlich jemand, der dir sympathisch ist, damit du auch motiviert bist, ihm/ihr längerfristig zu folgen.

Und wenn du schon so einer Person bei YouTube oder auf ihrer Webseite folgst, dann sei aktiv und beteilige dich auch in den Kommentaren.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Dort kannst du dich mit anderen Menschen vernetzen, die die gleichen Interessen haben so wie du. Versuche nette Kommentare zu hinterlassen, stelle Fragen und versuche auch selbst welche zu beantworten. Warum nicht? Das ist eine wunderbare Möglichkeit mit Menschen zu kommunizieren. Und es ist eine authentische Situation, in der du eine Konversation anfangen kannst.

Viele der Blogger und YouTuber freuen sich unheimlich über Kommentare und Fragen, weil sie immer nach neuen Ideen für ihre nächsten Videos suchen.

Aber das Wichtigste ist hier, dass du es versuchst, auf Deutsch zu kommunizieren.

Und auch wenn nur schriftlich, übst du alleine dadurch, dass du auf Deutsch nachdenken musst und dir die Zeit nimmst, deine Gedanken besser zu formulieren. Probiere es aus. Du wirst überrascht sein, wie gerne Menschen auf andere Kommentare reagieren und antworten.

Mein zweiter Tipp für heute betrifft Facebook und alle anderen Plattformen, die die Möglichkeit bieten, einer Gruppe beizutreten.

Heutzutage gibt es sooo viele Facebook-Gruppen für alles. Wenn du einfach im Suchfeld “Deutsch lernen” eingibst, findest du tatsächlich mehrere Gruppen. Manche davon haben sogar mehrere Tausende Mitglieder. Einige sind sehr aktiv und posten lustige Bilder, Rätsel, Zitate, Fragen und manchmal auch Grammatikübungen oder andere hilfreiche Lern-Ressourcen.

Es gibt 2 Probleme bei solchen Gruppen.

Das erste Problem ist, dass dort oft so viele verschiedene Menschen sind, dass jeder auch ein anderes Niveau hat und ganz unterschiedliche Interessen. Dann postet quasi auch jeder etwas, was er interessant oder lustig findet, oder wenn er einfach eine Frage hat.

Sobald man da aus reiner Neugier reinschaut, ist es völlig in Ordnung. Man kann aber nicht wirklich besonders viel lernen. Auf jeden Fall findet man auch nützliche Tipps, oder weiterführende Links zu Übungen oder Erklärungen, aber das Lernen ist nicht strukturiert und entspricht nicht immer dem, was du gerade üben solltest.

In den Gruppen sind auch manche Muttersprachler und Lehrer dabei, die ab und zu auch kommentieren, die Fragen beantworten oder auch korrigieren. Es ist wirklich nett. Sobald man es aber wirklich als etwas sieht, was man am Rande macht und nicht als reine Lernquelle. Denn die vielen, unterschiedlichen Informationen können einen wirklich überwältigen.

Das zweite Problem ist die Anonymität.

Die ursprüngliche Absicht ist ja, dass man vielleicht dort Menschen kennenlernt, mit denen man sich vielleicht öfters auf Deutsch austauschen kann, bzw. länger in Kontakt bleibt.

Wenn man aber so einer großen Gruppe beitritt, gibt es so viele andere Mitglieder, dass man sehr anonym bleibt und nicht wirklich Freunde finden kann, außer man fängt ein Gespräch mit einer bestimmten Person an. Die meisten Menschen scrollen nur durch und kommentieren selten. Deshalb fragt man sich, was der Sinn so einer Gruppe ist.

Wie ist es möglich, dass es in einer Gruppe 50 oder 60.000 Mitglieder gibt, aber wenn jemand etwas postet, es nur ein paar Kommentare dazu gibt. Ich denke, in vielen Gruppen sind die Menschen zwar drin, weil sie irgendwann man Interesse daran hatten, und dann haben sie nie wieder reingeschaut, weil sie keinen besonderen Nutzen daraus ziehen konnten. Daran merkt man, dass viele der Gruppen eigentlich fast tot sind, trotz der großen Mitgliederzahl.

Eine der aktivsten Gruppen, die ich gesehen habe ist diese hier:

Wenn du solche Gruppen noch nicht kennst, kannst du gerne darein schauen und dir selbst ein Bild davon machen.

Viel sinnvoller finde ich Facebook-Seiten, die von einer Lehrerin oder von einer Sprachschule gepflegt werden. Denn dort postet nicht jeder das, woran er gerade denkt, sondern die Informationen sind besser organisiert und womöglich auch nach Themen sortiert.

Man kann sich immer noch in den Kommentaren beteiligen und Fragen stellen. Und alles sieht ein bisschen einheitlicher und ordentlicher aus, als in den Gruppen.

3 tolle Seiten, die regelmäßig neue Redewendungen mit Aufgaben dazu posten, sind diese hier:

3 weitere Seiten, die unterschiedliche interessante Aufgaben und Artikel posten sind:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Also kurz gesagt: Social Media wie Blogs, YouTube-Videos, Facebook-Seiten und Gruppen können unterhaltsam sein und sind ein netter, womöglich auch ein nützlicher Zeitvertreib. Ich würde es aber nicht als Hauptlernquelle nutzen, außer du hast einen ganz genauen Plan mit klarer Progression und suchst dir ganz konkret bestimmte Themen und Inhalte raus. Auch dann ist es aber eher ergänzend zum Lernen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Das Suchen nach guten Webseiten und Lernmaterialien kann schon sehr mühsam und zeitaufwendig sein. Deshalb stelle ich dir im nächsten Beitrag meine Top 5 YouTube-Stars und Blogger vor.

Und jetzt möchte ich von dir hören:

Wie viel Zeit verbringst du mit Social Media?

Was schaust du dir gerne auf YouTube an?

Wer sind deine Favoriten, denen du gerne folgst?

Verlinke sie unten, auch wenn sie in einer anderen Sprache sind.

Ich werde es auch tun :-)

Deine Herausforderin,

Dilyana

E-Book "Schluss mit den typischen Fehlern"

1.073 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Bildschirmfoto 2022-02-19 um 18.59.53.png

Hallo!

Ich bin Dilyana.
Du möchtest besser auf Deutsch kommunizieren und ich kann dir helfen.
  • YouTube
  • Instagram
  • TikTok
  • Facebook
  • LinkedIn
bottom of page