top of page
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 16.06.24.png

    erstellen wir gerne kostenlos für dich >>>

DEINEN LERNPLAN
FÜR 2024

Trotz Deutsch als Fremdsprache wurde ich befördert

Wie oft habe ich schon gehört: "Dein Deutsch ist doch gut. Du brauchst keinen Deutschkurs." Und trotzdem hatte ich das Gefühl, dass mein Deutsch noch ausbaufähig ist.


Ich habe mich immer verunsichert gefühlt, gerade wenn ich mit deutschen Kunden sprechen musste oder mit meinen Vorgesetzten.


Aber ich wusste wirklich nicht, was ich anders machen sollte...


Heute erzähle ich dir Sarabs Geschichte und was ihr dabei geholfen hat, wieder die Fortschritte zu spüren, nachdem sie schon seit mehr als 10 Jahren Deutsch lernt.



Transkript

Obwohl mir meine Kolleginnen mir meine Kolleginnen immer wieder sagen, dass mein Deutsch sehr sehr gut ist, hatte ich immer noch das Gefühl, dass es nicht gut genug ist. Ich habe mich immer verunsichert gefühlt, gerade wenn ich mit deutschen Kunden sprechen musste oder mit meinen Vorgesetzten.


Das hat mir eine Kundin erzählt und da ich das immer wieder höre, besonders von fortgeschrittenen Deutschlernern, möchte ich dir heute auch über sie erzählen.


Sie ist schon seit mehr als 10 Jahren in Deutschland und arbeitet als Kundenberaterin bei einer sehr sehr großen Bank. Das heißt, sie spricht schon sehr gut Deutsch, aber sie selbst dachte, dass das nicht so ist wie bei ihren deutschen Kolleginnen. Sie hat sich immer wieder mit den Kolleginnen verglichen und festgestellt, dass ihre Formulierungen, ihre Sätze einfach sehr einfach klingen. Also nicht so präzise und gehoben wie die Kolleginnen sich ausdrücken. Und das hat sie immer wieder unzufrieden gemacht.


Ja, das höre ich auch sehr oft von Frauen interessanterweise, denn sie haben irgendwie das Gefühl, dass sie sich immer weiter verbessern möchten. Natürlich nicht nur Frauen wollen ihr Deutsch verbessern, aber bei Frauen ist es extrem oft so, dass sie einfach weiter an sich arbeiten wollen und dass sie immer wieder von den Männern hören, ach das brauchst du doch gar nicht zu machen, das ist doch gut genug. Oder du sprichst doch schon super. Und das ist ähnlich wie beim Make-up-Auftragen, also irgendwie hören wir immer wieder, ach, auch ohne Make-up siehst du super aus. Und man selbst denkt sich, ja, aber ich mache das nicht unbedingt für dich oder für die anderen, ich mache es auch für mich, weil ich mich selbst dadurch besser fühle. Bei den Deutschkenntnissen ist es auch ähnlich so. Man fühlt sich einfach besser, wenn man weiß, dass man etwas dafür tut und dass man auch wirklich die Fortschritte merkt. Nur, was passiert, wenn man schon alles ausprobiert hat und das Gefühl, dass man sich nicht mehr verbessert?


Ja, das war bei meiner Kundin nämlich der Fall. Sie hat schon so viele Kurse gemacht, mit Privatlehrern gearbeitet, so ziemlich alles ausprobiert und hat festgestellt, dass sie wirklich nicht mehr weiterkommt. Also sie wusste wirklich nicht, was ihr noch helfen soll und wollte das eigentlich aufgeben. Aber dann hat sie sich gesagt, ok, ich darf nicht aufgeben, bevor ich wirklich alles Mögliche ausprobiert habe, wovon ich weiß.


Und deshalb hat sie sich von einem meiner Videos besonders angesprochen gefühlt und hat sich für das Strategiegespräch angemeldet. Als ich sie angerufen habe, hat sie mir tatsächlich gesagt, Dilyana, du bist meine letzte Hoffnung. Also wenn ich das mit dir nicht schaffe, dann gebe ich wirklich auf, weil ich nicht glaube, dass meine Deutschkenntnisse sich dann verbessern können.


Ja, wir haben dann angefangen, zusammen zu arbeiten und acht oder neun Wochen später hatte sie dann ein wichtiges Gespräch. Erstmal mit ihrer Gruppenleiterin, dann mit dem Abteilungsleiter und dann mit der Filialleiterin. Also du kannst dir schon vorstellen, wenn man so ein Gespräch hat mit allen Vorgesetzten, dann denkt man sich, irgendwas stimmt hier nicht, was werden die mir denn alles sagen? Werden sie mir kündigen? Habe ich meinen Job verloren oder was ist los? Ja und dann passierte das, was Sarab nie erwartet hätte. Sie alle haben sich einfach bei ihr bedankt. Sie haben sie gelobt. Sie haben gesagt, Sarab, du hast dich in den letzten Wochen so spürsam verbessert. Du hast so riesige Schritte nach vorne gemacht. Dein Deutsch hat sich so sehr verbessert. Wir alle haben das gemerkt und wir möchten uns bei dir bedanken, dass du so hart an dir arbeitest, dass du dir immer wieder Mühe gibst, dich zu verbessern, obwohl wir das nie von dir erwartet haben und nie verlangt haben. Wir waren immer mit deiner Arbeit sehr zufrieden! Und danke, dass du weiter so motiviert bist und dir immer wieder Mühe gibst. Also Sarab hat einfach nur geweint. Also es war bei ihr einfach so ein tolles Gefühl. Das hat sie so berührt, weil sie das einfach überhaupt nicht erwartet hat. Sie hat das auch nicht dafür getan, um diese Anerkennung zu bekommen.


Sie hat sich verbessert, weil sie das wollte. Sie hat das einfach für sich gemacht. Aber wenn man dann so eine Anerkennung bekommt, dann ist das wirklich auch ein ganz tolles Gefühl. Und klar muss man nicht unbedingt befördert werden, um an sich zu arbeiten.


Es gibt viele Menschen, die einfach intrinsisch diesen Wunsch haben, sich zu verbessern und sich weiterzuentwickeln, weil sie einfach wissen, sie haben viel mehr Potenzial in sich. Und sie wollen einfach mehr aus sich machen.


Genau und mit solchen Menschen arbeite ich sehr sehr gerne, denn das, was wir in diesem Coaching machen, ist nicht einfach Deutschunterricht, also wir lernen nicht Vokabellisten oder irgendwelche Grammatikübungen, um einfach mal alles nochmal zu festigen und zu wiederholen, sondern wir gehen ganz strategisch vor und wir arbeiten genau an den Zielen jedes Einzelnen.


Und genauso war es auch bei Sarab. Wir haben genau diese konkreten Situationen vorbereitet, bei denen sie sich unsicher gefühlt hat. Und es ist eine Mischung, es ist eine Mischung aus Wortschatz, aus Grammatik, aus Aussprache, Psychologie, Auftreten. Es ist alles, was man braucht, um diese Situation erfolgreich zu meistern.


Deshalb glaube ich nicht, dass man mit normalen Kursen oder irgendwelchen Konversationskursen oder Internsivkursen gezielt weiterkommt, denn auf der Arbeit oder in bestimmten Alltagssituationen muss man eben auch schauen, was man wirklich für diese Situation braucht. Und das hängt wirklich individuell von der Person ab. Von den Personen, mit denen wir sprechen, von den Situationen, in denen wir uns befinden.


Ja, das ist auch der Grund, warum diese Methode jedes Mal funktioniert. Es ist ein Rezept, bei dem vielleicht die Zutaten variieren, die eben dazu führen, dass jeder sein Ziel erreicht.


Und wenn du auch das Gefühl hast, dass du dein Ziel erreichen möchtest, aber du nicht genau weißt, wie du das strategisch am besten anstellst, wenn du wirklich noch nicht diese Fortschritte so schnell spürst, dann lass uns darüber reden und schauen, ob und wie ich dir am besten helfen kann!


Dafür kannst du dich jetzt für ein Strategiegespräch anmelden. Das funktioniert ganz einfach auf meiner Website germanskills.com. Trage dich da ein und wir sprechen einfach mal über das, was dich weiterbringt.


Ich freue mich auf dich!



737 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 18.59.53.png

Hallo!

Ich bin Dilyana.
Du möchtest besser auf Deutsch kommunizieren und ich kann dir helfen.
  • YouTube
  • Instagram
  • TikTok
  • Facebook
  • LinkedIn
bottom of page