top of page
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 16.06.24.png

    erstellen wir gerne kostenlos für dich >>>

DEINEN LERNPLAN
FÜR 2024

Briefe schreiben: eine vergessene Leidenschaft


Heute morgen wachte ich auf und habe diesen netten Kommentar unter einem meiner YouTube-Videos gelesen:

Brieffreunde?

Heutzutage? In unserer super schnelllebigen digitalen Welt, wo wir im Durchschnitt max. 3 Sekunden unsere Aufmerksamkeit einem neuen Facebook-Post oder dem Titel einer E-Mail schenken? Wer hat denn heute noch Brieffreunde?

Ich... ... hatte welche... aber das war vor Jahren... Vor ca. 4 Jahren habe ich mal diese Frage in einem meiner Deutschkurse gestellt. Es war ein B1-Kurs. Irgendwie sind wir auf Briefeschreiben gekommen und ich wollte ein Meinungsbild im Kurs machen. Also stellte ich die Frage: "Wer von euch schreibt noch Briefe?"

...

Pause

Niemand. Hm, ok. Wann war das letzte Mal, als ihr einen Brief geschrieben habt? Da habe ich schon erwartet, dass jeder kurz nachdenkt und vielleicht sagt: Als Kind habe ich meinen Großeltern Postkarten aus dem Urlaub geschickt... Oder Briefe an den Weihnachtsmann geschrieben... oder vielleicht mal einen Liebesbrief "von einem Geheimverehrer" in der Schule geschrieben oder bekommen :-) aber... Nichts. 18 verwirrte Blicke starrten mich an und sagten: Ich habe noch nie in meinem Leben einen Brief geschrieben... Waaaaaaaaas? Nie im Leben?! Niemand!

18 Personen, geboren zwischen 1983 und 1989 aus der ganzen Welt (an alle einzelnen Herkunftsländer erinnere ich mich jetzt nicht mehr, aber ich weiß ganz genau, dass wir Kursteilnehmer aus allen Ecken der Welt hatten, d.h. aus dem weiten Osten, aus Asien, Afrika, Europa, Nord- und Südamerika . Da waren Vertreter aller Kontinenten dabei) Und ich? Ich war baff! ("Baff" ist ein lustiges Wort für "überrascht", "erstaunt", "verblüfft") Ich stand da und wusste nicht, ob ich es glauben sollte oder besser gesagt glauben wollte.

Und wenn das schon 4 Jahre her ist, dann kann ich mir vorstellen, dass die Generation von heute noch nicht mal weiß, wie man Briefe schreibt :-) Aber zu meiner Überraschung...

hat mir Angelica genau das Gegenteil gezeigt.

Und ich habe sie auch direkt danach gefragt, wie sie ihre Brieffreunde gefunden hat?

Wer organisiert überhaupt so 'was? Hier ist ihre Antwort:

Ihr Geheimnis war die Plattform Interpals.net Dort hätte sie ihre Brieffreunde gefunden, mit denen sie nicht nur hin- und herschreibt, sondern von denen sie sogar kleine Geschenke bekommt. Das erinnert mich an meine Brieffreundin Lola. Lola lebte damals in Magdeburg. Wir haben in der Schule auch Briefe geschrieben. Und ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich die besten, die längsten, die schönsten und die erfreulichsten Briefe der Welt von ihr bekommen habe. Sie war so kreativ und hat ihre Briefe bemalt, ausgeschnitten, verschönert und was nicht alles. Einmal hab ich sie gebeten, dass sie mir einfach einen langen Brief schreibt. Und weißt du, was sie gemacht hat? Ja, sie hat mir einen suuuuuper langen Brief geschrieben - der war glaube ich fast 2 Meter lang. Ich weiß gar nicht, woher sie das Papier gefunden hat, aber wenn man den Brief ausfaltete, war er tatsächlich ein langer Brief :-) Ja... das war eine tolle Brieffreundschaft und ich habe mit so viel Neugier und Begeisterung auf ihren nächsten Brief gewartet. Briefe sind etwas Tolles. Aber wer schreibt heute noch Briefe? Ich habe dazu ein bisschen im Internet recherchiert und folgende Antworten in einem Forum gefunden.

Frage von PietSkyman, 22.01.2016 Warum schreibt man heute noch Briefe? Was meint ihr, sind Briefe heut zutage noch wichtig? Denkt ihr Briefe werden irgendwann aussterben weil jeder emails schreibt. Würde mich mal interessieren was ihr so denkt :) Antwort von Inkonvertibel, 22.01.2016 Hey PietSkyman, Briefe sind etwas persönliches. Sie sind vonn der Hand geschrieben, die den Brief sendet. Briefe kann man in der Hand halten und immer dann ansehen, wenn man mag, ohne das erst eine Maschine in Gang gesetzt werden muss. Außerdem können sie duften. Ich meine, die Auswahl des Briefpapieres, die Schrift und der Duft, der in dem Brief enthalten ist, sagen etwas über den Menschen aus, der ihn schreibt ´; und ebenso etwas dem Menschen, der ihn erhält. LG Inkonvertibel

Antwort von Allexandra0809, 22.01.2016

Es gibt Dinge, die nur schirftlich, also in Briefform erledigt werden können. Dazu gehören Kündigungen oder Verträge, sowie noch einiges andere.

Früher, lange vor Deiner Zeit, wurden auch noch Liebesbriefe geschrieben. Das war oftmals sehr romantisch und ist nicht vergleichbar mit Whatsapp.

Antwort von warehouse14, 24.01.2016

Nicht jeder schreibt nur emails.

Und emails haben einen entscheidenden Fehler: man kann sie bei 'nem größeren Stromausfall weder lesen, schreiben noch versenden.

Die gute alte Post wird also spätestens dann ihr Comeback haben. ;)

Und gesegnet sind dann die Menschen, die nicht nur mit 'ner Tastatur klarkommen, sondern auch noch wissen, wie Stift und Papier zu verwenden sind. XD

warehouse14

Alle Zitate aus http://www.gutefrage.net/frage/warum-schreibt-man-heute-noch-briefe Da würde mich mal interessieren: Was denkst du dazu? Was assoziierst du mit Briefen? Welche Bedeutung haben Briefe für dich? Wenn du Briefe schreibst oder gerne wieder mal einen schreiben würdest, an wen? Hier sind ein paar Anregungen (= Ideen). Vielleicht hast du Lust eine Meinung in den Kommentaren zu teilen.

Liebe Grüße, Dilyana P.S. Möchtest du vielleicht gerne einen Brief von mir bekommen? Dann schreibe mir zuerst einen an: Dilyana Hunley Aladàr utca 15, em. VII 1016 Budapest Ungarn Und wie es bei Briefen so ist, mit der Antwort musst du dich ein bisschen gedulden… Spannend, nicht? :-)

2.710 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 18.59.53.png

Hallo!

Ich bin Dilyana.
Du möchtest besser auf Deutsch kommunizieren und ich kann dir helfen.
  • YouTube
  • Instagram
  • TikTok
  • Facebook
  • LinkedIn
bottom of page