top of page
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 16.06.24.png

    erstellen wir gerne kostenlos für dich >>>

DEINEN LERNPLAN
FÜR 2024

Was ist der Unterschied zwischen "hören", "anhören" und "zuhören"?


Typische Fehler

Ich habe mir ganz genau das Audo *zugehört?

Ich *höre dir sehr gerne an?

Das neue Lied musst du *dir unbedingt *hören.

Problem

Lerner verwechseln diese Wörter oder benutzen sie grammatikalisch falsch. 

Grund für den Fehler

Lerner denken, dass diese Wörter Synonyme sind.

Lerntipp

Es gibt 3 klare Situationen, in denen jedes Verb benutzt wird:


📌 hören: Musik, Radio, die Nachbarn streiten, etwas, nichts

📌 sich etwas anhören: ist immer reflexiv und wir brauchen ein Akkusativobjekt, d.h. Wir müssen sagen, WAS wir UNS anhören.

📌 jemandem zuhören: hier geht es immer um eine Person oder einem Geräusch


hören

1) = etwas akustisch registrieren

Man kann sagen:

✏️ Ich höre gern klassische Musik.

✏️ (Am Telefon:) Hörst du mich gut?

✏️ Mein Vater hört mit dem linken Ohr nicht so gut.

2) = etwas erfahren, Neuigkeiten mitteilen

✏️ Hast du schon mal von dieser Lernmethode gehört?

✏️ Nein, ich habe noch nie 'was davon gehört.

✏️ Ich habe noch nichts von dir gehört. Geht es dir gut? Du wolltest dich doch schon letzte Woche melden.



sich etwas anhören

1) = etwas aufmerksam hören

Grammatik: Dieses Verb ist immer reflexiv, d.h. wie benutzen es immer mit SICH im Dativ. Dazu kommt noch ein Akkusativobjekt. Wir müssen immer sagen WAS wir uns anhören, z.B. eine Rede, ein Lied, eine Geschichte, etc.

Man kann sagen:

✏️ Ich würde mir gerne dein neues Lied anhören.

✏️ Hast du dir schon alles angehört, was Marina erzählt hat.

✏️ Ich habe keine Geduld, um mir die ganze Rede bis zum Ende anzuhören.

2) = klingen

✏️ Wow, das hört sich gut an! = Deine Idee ist super! Das klingt gut!

✏️ Deine Stimme hört sich ein bisschen traurig an. = Deine Stimme klingt traurig.


jemandem/etwas zuhören

= aufmerksam hören


Im Vergleich zu "anhören", ist "zuhören" nicht reflexiv. Hier steht im Dativ die Person oder das Geräusch, dem wir zuhören.


✏️ Ich höre dir gerne zu. = Ich mag deine Stimme und mag es, wenn du etwas erzählst.

✏️ Hör mir bitte gut zu. Ich habe dir etwas Wichtiges mitzuteilen. = Achte darauf, was ich dir sagen möchte.

✏️ Können wir später reden? Ich kann dir im Moment nicht zuhören. = Ich kann dir nicht so gut folgen. Ich kann mich nicht konzentrieren.



Jetzt bist du dran

Welches Verb fehlt: hören/anhören/zuhören?

*

Karin: Tom, was machst du denn da? Tom! Hör auf! Du machst es kaputt! Tom, kannst du mich denn überhaupt [1] ________?

Tom: Entschuldigung, Karin! Hast du 'was gesagt? Ich habe dich nicht

[2] _______________, weil ich meine Kopfhörer anhatte.

Karin: Ja, das habe ich gemerkt. Ich habe gesagt, du sollst aufhören, sonst machst du die Kaffeemaschine kaputt.


Tom: Aber sie ist doch schon kaputt. Ich habe nur versucht, sie zu reparieren.


Karin: Woher weißt du denn, wie man eine Kaffeemaschine repariert.


Tom: Ich habe mir schon in einem YouTube-Video genau [3] _______________.


Karin: Trotzdem sollst du es nicht allein versuchen. Dafür haben wir doch einen Techniker. Tom, jetzt hör doch mal endlich damit auf. [4] _______________ du mir überhaupt _____?

Tom: Ach, Karin, keine Sorge, ich kriege das schon hin. Hier, nimm meinen Kopfhörer und [5] _________________ dir das neue Lied von Max Giesinger _____! 

Karin: Das ist nicht dein Ernst, oder? 


vgl. Lösungen unten

Kommentieren = Aktives Mitlernen

Kennst du jetzt den Unterschied?

Dann poste deine Antworten unten oder benutze die Wörter "probieren" und "ausprobieren" selbst in eigenen Sätzen.

Gibt es etwas, was du gerne probieren möchtest?

Was hast du schon alles ausprobiert, um Deutsch zu lernen?

Lernen passiert am besten im Dialog!


Werde Teil unserer Lern-Community:




Dilyana

Lösungen


*


Karin: Tom, was machst du denn da? Tom! Hör auf! Du machst es kaputt! Tom, kannst du mich denn überhaupt [1] hören?

Tom: Entschuldigung, Karin! Hast du 'was gesagt? Ich habe dich nicht

[2] gehört, weil ich meine Kopfhörer anhatte.

Karin: Ja, das habe ich gemerkt. Ich habe gesagt, du sollst aufhören, sonst machst du die Kaffeemaschine kaputt.


Tom: Aber sie ist doch schon kaputt. Ich habe nur versucht, sie zu reparieren.


Karin: Woher weißt du denn, wie man eine Kaffeemaschine repariert.


Tom: Ich habe mir schon in einem YouTube-Video genau [3] angehört.


Karin: Trotzdem sollst du es nicht allein versuchen. Dafür haben wir doch einen Techniker. Tom, jetzt hör doch mal endlich damit auf. [4] Hörst du mir überhaupt zu?

Tom: Ach, Karin, keine Sorge, ich kriege das schon hin. Hier, nimm meinen Kopfhörer und [5] hör dir das neue Lied von Max Giesinger an

Karin: Das ist nicht dein Ernst, oder? 


12.033 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Bildschirmfoto 2022-02-19 um 18.59.53.png

Hallo!

Ich bin Dilyana.
Du möchtest besser auf Deutsch kommunizieren und ich kann dir helfen.
  • YouTube
  • Instagram
  • TikTok
  • Facebook
  • LinkedIn
bottom of page